Network Awesome & ExBerliner present:
Brabrabra.

Die Kunst des Werbetexters besteht darin, ein Produkt in höchsten Tönen mit schmissigen Sätzen anzupreisen, dabei die Stärken zu überhöhen und die Schwächen zu verschweigen. Diese Schummelei setzt einen perfekten Informationsstand über das Produkt voraus. Bei der Band Brabrabra fällt dies nicht leicht, Informationen sind spärlich, das Mysterium tut seine Pflicht als popkultureller Legendenbildner. Also entscheiden wir uns für den Indizienprozess. Es folgen zehn Hinweise, die uns auf der Suche nach Brabrabra begegnen, der Leser möge diese assoziativ zu einem Gesamtbild bzw. Gesamtton zusammenfügen:

1. Drei Damen
2. Drei Brillen (50er Jahre Modelle)
3. Suzy Quatro
4. Pussy Riot
5. Japan
6. eine Bassgitarre
7. ein Casio-Keyboard
8. ein Drumset
9. eine Plüschkrake
10. Istanbul

The art of a copywriter is to advertise a product singing from the treetops in the most catchy phrases. To inflate its strength and conceal its weaknesses. This cheat requires a high level of information which writing about the band Brabrabra is hard to achieve. Once more mystery carries out its duty as a creator of pop cultural legends. So let’s look for circumstantial evidence in a list of 10 clues which will be encountered on the search for Brabrabra. May the reader free-associate those to a coherent overall picture / overall sound.

1. Three ladies
2. Three pairs of glasses (late 50ies models)
3. Suzy Quatro
4. Pussy Riot
5. Japan
6. a bass guitar
7. a Casio-keyboard
8. a drumset
9. a plush octopus
10. Istanbul