line-up ’13
Allie

Allie

Allie beschreibt sich selbst als einen Jungen, der gern leise singt. Dazu zupft Allie auf der Gitarre, stapft ein bisschen mit dem Fuß und nimmt das Ganze dann im Schlafzimmer auf. Klingt unspektakulär? Klingt fantastisch! Mit minimalsten Mitteln erhascht sich...

> mehr & englisch
Awesome Tapes from Africa

Awesome Tapes from Africa

Seit über 6 Jahren füttert der New Yorker Musikwissenschaftler Brian Shimkovitz seinen Blog mit geilen Tapes aus Afrika. Was mit den Souvenirs aus einem Studienjahr in Ghana begann führte bald zu einer über 4000 Kassetten umfassenden Sammlung und macht Brian...

> mehr & englisch
Black Cracker

Black Cracker

Für den Fall, dass jemand seinen Lebenslauf frisieren möchte, hier etwas zur Inspiration: Ellison Renee Glenn wuchs in den Wäldern von Alabama auf. Mit seiner Mutter zog er nach Deutschland, dann später nach New York, wo er sich als Black...

> mehr & englisch
Boska

Boska

No Fear of Pop presents: Boska. Seit dem Release seiner Without Love EP auf Love OD Communications vor einem Jahr behielten wir den Norwegischen, mittlerweile in Berlin lebenden Producer Boska im Auge. Ursprünglich als Jazz-Musiker mit Fokus…

> mehr & englisch
Brabrabra

Brabrabra

Network Awesome & ExBerliner present: Brabrabra. Die Kunst des Werbetexters besteht darin, ein Produkt in höchsten Tönen mit schmissigen Sätzen anzupreisen, dabei die Stärken zu überhöhen und die Schwächen zu verschweigen. Diese Schummelei setzt einen perfekten Informationsstand über das Produkt...

> mehr & englisch
Conquering Animal Sound

Conquering Animal Sound

No Fear of Pop presents: Conquering Animal Sound. In etwas weniger als einem Monat findet das Torstraßenfestival hier im sonnigen Berlin statt, auf dem wir glücklicherweise unsere eigene kleine No Fear of Pop Bühne bespielen werden. Wir haben vier Acts...

> mehr & englisch
CRIME

CRIME

In den 70er Jahren definierte der amerikanische Sozio- und Kriminologe Thorsten Sellin das Verbrechen als Abweichung gegen das Verhalten der normativen Gruppe. Verbrechen ist also das, was die meisten nicht tun. Oder  das, was der Mehrheit auf den Keks geht....

> mehr & englisch
Die Auflösung

Die Auflösung

Network Awesome & ExBerliner present: Die Auflösung. Die drei Protagonisten der Auflösung beschreiben sich selbst nonchalant als Taugenichtse, die sich zwecks Vergnügens und Kurzweil weder anti noch easy der Überführung von Dissonanz in Konsonanz widmen. Hä? Fangen wir vorne an:...

> mehr & englisch
Dinner

Dinner

Genau 3 Minuten und 34 Sekunden hat es gedauert und wir waren Fans von Dinner, denn 3 Minuten und 34 Sekunden dauert Dinners Videoclip zum Titeltrack der neuen EP Girl. Darin präsentieren sich Anders Rhedin (der dänische wahl-einäugige Schöpfer von...

> mehr & englisch
Easter

Easter

Pfeilschwanzkrebse, Sojaprotein, Tapioca-Perlen, Lichis und ein betörender Kiefer – nicht die üblichen Zutaten eines Popsongs. Jedoch schließen wir uns an: «There is no more day without this song», zutreffend formuliert in einem Kommentar unter dem Video zu Easters Single Alien...

> mehr & englisch
Erfolg

Erfolg

Auf dem letzten Torstraßen Festival war Johannes von Weizsäcker als radelnder Reporter für die Berliner Zeitung unterwegs. Er gesellte sich zur Postrock-Prominenz im Grünen Salon, entdeckte DENA im CCCP, beschäftigte sich mit Touchy Mobs Gesichtsbehaarung und holte sich schließlich einen...

> mehr & englisch
Gregor Schwellenbach spielt 20 Jahre Kompakt

Gregor Schwellenbach spielt 20 Jahre Kompakt

20 Jahre Kompakt, 20 Jahre Minimal – in Köln wird das maximal gefeiert. Und zwar mit der Hilfe von Gregor Schwellenbach. Der Kölner Komponist und Multiinstrumentalist hat zum großen Jubiläum 20 Kompakt-Klassiker…

> mehr & englisch
Halasan Bazar

Halasan Bazar

Vorweg eine kurze Erklärung: «Halazan» ist eine Yoga-Übung. Auf dem Rücken, die Arme anliegend, Handflächen gen Boden, die Knie gerade, Knöchen entspannt, Zehen gestreckt. Dann kommt Bewegung rein, bitte die Beine langsam über den Kopf neigen. Wozu ist das gut?...

> mehr & englisch
Isis Salam

Isis Salam

Network Awesome & ExBerliner present: Isis Salam. Auch wenn wir uns normalerweise als Discovery Channel verstehen, die Neuberlinerin Isis Salam ist keine Unbekannte. Ihre erste EP führte sie als Protegé von Hip-Hop-Übervater...

> mehr & englisch
Jaakko Eino Kalevi

Jaakko Eino Kalevi

Jaakko ist vielleicht der einzige unserer diesjährigen Künstler mit einem eigenen Wikipedia-Eintrag. Seine Vita ist so kurz wie der finnische Sommer: «Jaakko Eino Kalevi on suomalainen säveltäjä ja muusikko.» Will meinen…

> mehr & englisch
Jason&Theodor

Jason&Theodor

«Girls who are boys who like boys to be girls». Wer hätte das gedacht? – Hinter dem Namen Jason&Theodor verbergen sich die Berlinerinnen Sonja & Dorothee. Very clever. Neben dem Faible für Buchstaben- und Rollentausch haben Jason&Theodor allerdings vor allem...

> mehr & englisch
Jeans Team!

Jeans Team!

Noisey presents: Jeans Team. Jeans Team, also Franz und Heimo, seit Jahren abgefeiert als “Weiterentwickler elektronischer Popmusik”. Das jedenfalls liest man immer wieder im Internet. Was man vom Jeans Team selber zu hören bekommt, ist herzensgutes und unseriöses Desinteresse an...

> mehr & englisch
K-X-P

K-X-P

Katharsis. K-X-P auf der Bühne zu erleben ist eine Grenzerfahrung, für das Publikum und für die Band selbst. Stroboflackern, Dröhnen, hymnische Melodiebögen, stoischer Rhythmus, Trance. Und mitten drin der im richtigen Leben freundlich zurückhaltende Timo Kaukolampi in der Rolle des...

> mehr & englisch
La Femme

La Femme

Cherchez la vague? Cherchez la femme! Dass der Sommer in der französischen Surferstadt Biarritz nicht ganz so lang ist wie in Kalifornien kam den zwei Gründern von La Femme, scheinbar entgegen. So blieb ihnen nämlich die Zeit, sich neben Wellenreiten...

> mehr & englisch
Millennium

Millennium

Hinter dem hyperrealen Corporate Design von Millennium verbirgt sich ein überraschendes Joint-Venture zwischen Festivalaktionär Norman Palm und dem Finnen Ville Haimala, seinerseits Entwickler beim Elektronik-Duo Renaissance Man. Das Selbstverständnis des Start-Ups ist interdisziplinär…

> mehr & englisch
Mueran Humanos

Mueran Humanos

Network Awesome & ExBerliner present: Mueran Humanos. Auf der Schattenseite der Torstraße haben wir uns zu einem Treffen mit Mueran Humanos verabredet. Die Musik der zwei Argentinier mit dem schaurigen Namen (“Menschen sterben”) geht aus einem Kunstprojekt hervor. Tomás Nochteff...

> mehr & englisch
Nadine & The Prussians

Nadine & The Prussians

Vielleicht ist es die Romantik einer post-industriellen Kulisse, wie sie schon den Sängerinnen von Bands wie The Sundays, Lush oder den Cocteau Twins eine ähnlich verträumt/lakonische Energie in die Stimme legte. Nadine & The Prussians kommen aus dem Ruhrpott und...

> mehr & englisch
Patric Catani vs. ILL TILL

Patric Catani vs. ILL TILL

Würde man einen Dokumentarfilm über die Geschichte von Berlins Elektroszene drehen, Patric Catani wäre der perfekte Erzähler. Nachdem er sich in Köln, Westdeutschland mit zwei Amiga 500 Rechnern unter dem Arm einen Namen gemacht hatte folgte in den frühen 90er...

> mehr & englisch
Phia

Phia

Wir möchten an dieser Stelle drei Fragen beantworten: 1. Wer ist Phia? Phia heißt eigentlich Sophia Exiner. Sie kommt aus Australien, zog 2011 nach Berlin, singt und schreibt fantastische Pop-Songs, kann ein Loop-Pedal bedienen und besitzt ein Kalimba. 2. Was...

> mehr & englisch
PTTRNS

PTTRNS

PTTRNS! Die Presse überschlägt sich: Das Vice Magazine verzeiht die fehlenden Vokale im Bandnamen, die ZEIT holt ihretwegen zur großen Funk-Abhandlung aus und auch die de:Bug steht drauf. PTTRNS sind mit ihrem zweiten Album zurück und das ist der große...

> mehr & englisch
Robot Koch feat. Graciela Maria

Robot Koch feat. Graciela Maria

Noisey presents: Robot Koch. Man benötigt schon ein trainiertes Desinteresse um mit den bisherigen Meriten des Robot Koch so überhaupt nicht in Berührung gekommen zu sein. Mit all den nationalen Projektierungen (u.a. Produktionen für Marteria, Casper, KIZ) und internationalen Soundbeiträgen...

> mehr & englisch
Saroos

Saroos

Weilheim, Berlin, The Notwist, Lali Puna, Konsole, Contriva, Morr Music, Alien Transistor, Anticon, 13 & God und und und. Auf den Festplatten dieses magischen Netzwerks wurde einst das Genre Electronica angelegt und seitdem entsteht zwischen…

> mehr & englisch
SchnAAk

SchnAAk

Nach ausgiebigen Forschungsreisen durch Amerika, Afrika und Europa sind die zwei Superhirne mit den vier Armen zurück in Berlin. Die Musik von SchnAAk ist der überdrehte Soundtrack aus einem entlegenen Cartoon-Universum, off-Beat, off-Mainstream, off-everthing. Mathias Jähning und Johannes Döpping basteln...

> mehr & englisch
The Burning Hell

The Burning Hell

Herzlich Willkommen in der brennenden Hölle. Mathias Kom ist besessen von zwei großen Themen: Leben und – sie haben es geahnt – Tod. Bewaffnet mit Ukulele und beißendem Humor tourt der Neufundländer seit Jahren um die Welt und erzählt skurrile...

> mehr & englisch
The Dropout Patrol

The Dropout Patrol

Make up your mind. In einem verlorenen Moment aus der Stadt raus fahren. Mal über alles nachdenken. Das Telefon zu Hause lassen. Allein sein. In sich gehen und Entscheidungen fällen. Danach klingt The Dropout Patrol. Die vier Berliner um Sängerin...

> mehr & englisch
The/Das

The/Das

Noisey presents: The/Das. The/Das ist das Nebenprojekt von Fabian Fenk, dem Kopf von Bodi Bill und wenn man dann noch erfährt, dass der The/Das-Mann an seiner Seite, Anton K. Feist, ebenfalls zu Bodi Bill, dann fragt man sich unweigerlich, was...

> mehr & englisch
Thomas Azier

Thomas Azier

Thomas Azier ist kein Schuh zu groß. Aus einer niederländischen Kleinstadt zog er nach Berlin um sich der Musik zu widmen. Nach Ausflügen ins professionelle Songwriting für andere Künstler schloss er sich bald in seine Wohnung ein, um die eigene...

> mehr & englisch
Toby Goodshank

Toby Goodshank

Mit Toby Goodshank beherbergt das Ex-Pat-Hotel Berlin momentan einen der charismatischsten Köpfe der New Yorker Indie-Szene. Als Gitarrist der legendären Moldy Peaches maßgeblich am Anti-Folk-Hype der frühen Nullerjahre beteiligt, widmete er sich schon vor dem Erfolg mit Adam Green und...

> mehr & englisch
Yule FM

Yule FM

No Fear of Pop presents: Yule FM. Die Lieder des Berliners, der hinter dem Projekt Yule FM steht, auf Einsamkeit zu reduzieren, wäre sicher zu kurz gegriffen. Aber man müsste schon mit emotionaler Blindheit gestraft sein um zu verkennen, dass...

> mehr & englisch
Zentralheizung of Death

Zentralheizung of Death

Noisey presents: Zentralheizung of Death. Nach der sich vor ein paar Jahren ausbreitenden Welle neuer Garage-Bands, hier und da wird sogar von der „New Garage Explosion“ gesprochen, trennt sich im Genre nun langsam die Spreu vom Weizen. Die Bands, die...

> mehr & englisch
케이프 (Cape)

케이프 (Cape)

No Fear of Pop presents: Cape. K-Pop, Bauhaus, Grimes – das sind grob die selbst gewählten Koordinaten, innerhalb derer sich das Berliner Duo musikalisch bewegt. Mag sich die Referenz auf jene Weimarer Kunstschule in dem Willen erschöpfen, sowohl „form follows...

> mehr & englisch