EAGLE BOSTON pic neu16 Uhr, Kaffee Burger

Der Adler ist gelandet. Endlich! Denn seit den frühen Tagen des Torstraßen Festivals sind die Mitglieder der Berliner Post-Kraut-Band Eagle Boston auf die eine oder andere Art mit uns verbunden und auf dem Festival präsent. Sängerin Yelka war integraler Bestandteil der 2012-Alumnis Two Chicks & A Beer und Keyboarder Jonas Verwijnen, im richtigen Leben Produzent und Toningenieur von Acts wie Liima, Moonface, Dena oder LCMDF kuratierte vor fünf Jahren sogar eine ganze Bühne in der mittlerweile in den Wogen der Gentrifizierung verschollenen CCCP-Bar. Und, last but not least, Drummer Christian Obermaier, Sound Designer und Kollaborateur von z.B. Barbara Morgenstern, SchneiderTM und Julia Hummer. Sprechen wir also von einer Supergroup? Richtig. Drei Auskenner*innen machen mit Eagle Boston das, worauf sie Lust haben – ein leidenschaftlicher Seitensprung zwischen Kraut-Rock und Dream-Pop; pulsierende Jams destilliert aus den Zutaten Präzisionsschlagwerk, Space-Age-Synths und Sprechstimmen-Gesang irgendwo zwischen Flying Lizards, Feelies, Steve Reich, 22-Pistepirkko, Young Marble Giants und ESG. Ein seltenes Vergnügen auf hohem Niveau. Enjoy!

The eagle has landed – finally! Since the early days of Torstraßen Festival, members of the Berlin post-kraut band Eagle Boston have been connected with us in one way or other. The singer Yelka was an integral constituent of the 2012 TSF alumni Two Chicks & A Beer, and keyboarder Jonas Verwijnen, in real life a producer and sound engineer for acts like Liima, Moonface, Dena, and LCMDF, curated an entire stage five years ago at CCCP Bar, which has since gone missing in the stormy waters of gentrification. And, last but not least, drummer Christian Obermaier: sound designer and collaborator of artists like Barbara Morgenstern, SchneiderTM and Julia Hummer. Might we say “supergroup”? Indeed. With Eagle Boston, three specialists do what they feel like doing. It’s a passionate affair between kraut-rock and dream-pop; pulsing jams distilled into the ingredients of precision percussion, space-age synths, and spoken/sung vocals, resulting in something between Flying Lizards, Feelies, Steve Reich, 22-Pistepirkko, Young Marble Giants, and ESG. This is a rare treat at a high level – enjoy!