Network Awesome & ExBerliner present:
Isis Salam.

Auch wenn wir uns normalerweise als Discovery Channel verstehen, die Neuberlinerin Isis Salam ist keine Unbekannte. Schon ihre erste EP führte sie als Entdeckung von Hip-Hop-Übervater Kool Herc auf die Bühne des legendären Apollo Theater in Harlem, NYC. Mit ihrem früheren Projekt Thunderheist war die aus Toronto stammende Sängerin für den kanadischen Juno Preis nominiert, an der Seite von MSTRKRFT trat sie in der Jimmy Kimmel Show auf und Junkie XL’s track Off The Dancefloor ist nur eine von zahlreichen Kollaborationen. Doch auf ihrer nächsten Platte soll ihr Name stehen, denn, endlich wieder solo, reimt sich Isis locker in die Liga von Neneh Cherry, M.I.A. oder Santigold und schielt dabei auf Größen wie Debbie Harry, Betty Davis und Grace Jones. Electro, Disko, Boogie, House und Rap. Musik für einen heißen Dancefloor mit Option auf Fortführung der Aktivitäten im Schlafzimmer.

Even if we normally consider ourselves a discovery channel, newly-Berliner Isis Salam is no inconnu. As a discovery of Hip Hop godfather Kool Herc already her first self-released EP opened the doors to a performance at the legendary Apollo Theater in Harlem, NYC. With her former project Thunderheist, the Toronto-bred singer was nominated for the canadian Juno Award, side by side with MSTRKRFT she has performed on the Jimmy Kimmel Show and Junkie XL’s Off The Dancefloor is only one of many collaborations. But solo at last her next record shall answer to her own name. Isis rhymes play in the league of Neneh Cherry, M.I.A. or Grace Jones, while she looks up to the queens of pop music such as Debbie Harry, Betty Davis or Grace Joneas. Electro, disco, boogie, house and rap. Music for a hot dance floor with the option to move things into the bedroom.