Jaakko ist vielleicht der einzige unserer diesjährigen Künstler mit einem eigenen Wikipedia-Eintrag. Seine Vita ist so kurz wie der finnische Sommer: «Jaakko Eino Kalevi on suomalainen säveltäjä ja muusikko.» Will meinen: «Jaakko ist ein finnischer Musiker und Komponist.» Darunter findet sich eine Liste von etwa 30 Veröffentlichungen unter Jaakkos Mitwirkung und das mit 3 Künstlernamen, 6 Bands und auf 4 verschiedenen Plattenfirmen, eine davon ist sein eigenes Label JEKS. Ja, wir haben es mit einem eher außergewöhnlichen Finnen zu tun.
Jaako ist der Original Weirdo. Ein Finne auf dem Baum. Songwriter, Crooner, Analogue Lover und großartiger Texter. Bizarre Zeilen wie «You don’t have to say that you love me, just say how flexible you are» oder «sex, torture, chamber of love, yeah» schweben mühelos auf einem pseudo-exotischen Diskogroove. Musik wie aus einer halbseidenen Stranddiskothek in einem imaginären David Lynch Film irgendwo in der Südsee. Gerade erst hat Jaakko bei Beggars Music in London unterschrieben wo er sich neben Künstlern wie Cat Power, Kurt Vile und Deerhunter in bester Gesellschaft befindet.

Jaakko might be our only artist this year with his own wikipedia article. The description is as brief as summer in Finland: «Jaakko Eino Kalevi on suomalainen säveltäjä ja muusikko» meaning «Jaakko is a Finnish composer and musician». Underneath you will find a list of around 30 releases involving Jaakko under 3 monikers, with 6 bands, on 4 different labels, one of which is his own imprint JEKS. Yes, we are dealing with a rather extraordinary Finn. 
Jaakko is the original weirdo. A Finn on a tree. A songwriter. A crooner. An analogue lover and an great lyricist. Bizarre lines like «You don’t have to say that you love me, just say how flexible you are» or «sex, torture, chamber of love, yeah» float easily on fake-exotic disco grooves. Music from  a shady beach discotheque. In the South Pacific. In an imaginary David Lynch movie. Jaakko has recently signed a deal with Beggars Music joining the good company of artists like Kurt Vile, Cat Power and Deerhunter.