Eine flüchtige Nacht, Begierde und Verlockung, Illusion und Desillusion, Gänsehaut. Das Video zu Light Games bebildert worum es bei Kool Thing geht. Ihre Songs sind funkelnde Kristalle, anziehend und bedrohlich zugleich und voller dunkler Energie.
Julie Chance, aus Dublin und Jon Dark aus Sydney trafen sich in einer Bar in Paris, tauschten ihre Lieblingsplatten aus, zogen dann nach Berlin, wo sie Remixe für Austra und Light Asylum machten und ihre erste EP aufnahmen. Schon bald könnte einer der größten Hits von Sonic Youth nur noch die zweite Assoziation zu Sachen “kool thing” sein.

A sketchy night, desire and temptation, illusions and disillusions, goosebumps. The video for Light Games illustrates what Kool Thing is all about. Their songs are sparkling crystals, appealing and forbidding at the same time, and full of dark energy. Julie Chance from Dublin and Jon Dark from Sydney met in a bar in Paris, exchanged their favorite records and eventually moved to Berlin where they made remixes for Austra and Light Asylum and later recorded their first EP. Soon one of Sonic Youth’s biggest hits could be only the second association with “kool thing”.