Nach ausgiebigen Forschungsreisen durch Amerika, Afrika und Europa sind die zwei Superhirne mit den vier Armen zurück in Berlin. Die Musik von SchnAAk ist der überdrehte Soundtrack aus einem entlegenen Cartoon-Universum, off-Beat, off-Mainstream, off-everthing. Mathias Jähning und Johannes Döpping basteln die Instrumente mit denen sie Ihren Sound demontieren. Analoge Synthesizer, billige Plug-Ins, modifizierte Gitarren – Avantpop, schräg und noisy, schlau und weird. Collagiert und zerstückelt, explosiv und verschroben, Krach auf afrikanischen Rhythmen irgendwo zwischen Fugazi, Frank Zappa und den Talking Heads. Als Aushängeschild des Dresdner Labels Discorporate Records, sind SchnAAk eine eigensinnige Ausnahmeerscheinung mit devoter Gefolgschaft und internationaler Resonanz. Ein wildes Experiment mit offenem Ausgang und live ein großes Erlebnis.

After extensive field trips through America, Africa and Europe the two superbrains with the four arms are back in Berlin. The music of SchnAAk is a wacky soundtrack from a far-out cartoon-universe: off-beat, off-mainstream, off-everything. Handmade yet superhuman, Mathias Jähning and Johannes Döpping craft their own instruments in order to dissemble their sounds. Analogue synthesizers, cheap plug-ins, prepared guitars – avantpop, cranky and noisy, smart and weird at once. Explosive noise on african rhythms somewhere between Fugazi, Frank Zappa and The Talking Heads. As figureheads of the Dresden-based Discorporate Records, SchnAAk make an idiosyncratic emergence with a submissive following and international resonance. A wild open-end experiment, and live on stage a real experience.